Gemeinde Waldbrunn

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Infos für unsere Gäste und Bürger

Mostwochen mit Besucherrekord

Waldbrunner  Mostwochen mit Besucherrekorden
Bilder(Gemeinde Waldbrunn): Laienspiel, Mostpressen NABU/Kindergärten, Planwagenfahrt
„Dieses Jahr hat alles gepasst!“, freut sich Bürgermeister Markus Haas in seinem Resümee zum Ende der Waldbrunner Mostwochen.
Die Veranstaltergemeinschaft kombinierte erstmals die kulinarischen Wochen mit dem Geschichtsthema „Hölzerlips“, denn das Traditionsgetränk floss auch schon durch des Räubers Kehle, wie man bei den verschiedenen Veranstaltungen erfahren durfte. Gleich vier Termine zum Thema konnten heuer angeboten werden und lockten Besucher in Rekordzahl auf den Hohen Odenwald.
Bereits zur Eröffnung erzählte Hans Slama, Chronist aus Mudau, die Geschichte des Hölzerlips, seiner Räuberbande und der damaligen Zeit. Beim Laienspiel im Kurpark mit echtem Pferdegespann, in historischer Sprache und Gewändern wurde klar, in welcher Not die Räuber lebten. Die Bauern auf dem Hohen Odenwald zeigten sich damals solidarisch, hatten sie doch selber fast nichts und boten Unterschlupf. Die Planwagenfahrt mit Mostwochen-Menü bildete den Abschluss und führte die Mitfahrer zum „Felsenhaus“ im Markgrafenwald, einem Naturdenkmal aus großen Buntsandsteinblöcken, wo Hölzerlips und seine Mannen öfter rasteten. Bei sonnigstem Herbstwetter genossen die Mitfahrer das köstliche Menü in den Gasthäusern „Zum Engel“ sowie „Sockenbacher Hof“ und konnten mit Tour-Guide Gerhard Neureither spannende Geschichte hautnah erleben.
Das traditionelle Mostpresse, das erstmals neben dem NABU in Kooperation mit den Kindergärten und Waldbrunner Selbsterzeugern ausgerichtet wurde, platzte aus allen Nähten. Drei volle Pressungen konnten durchgeführt und hunderte Waffeln verkauft werden. Auch der Ziegenhof Edelmann aus Mülben, Imker Herbert Klahn und die Obst- und Gemüsebauern Familie Bachert zeigten sich äußerst zufrieden mit dem neuen Konzept. Die Idee die Veranstaltung um die Kindergärten und die Selbsterzeuger auszuweiten soll daher auch im nächsten Jahr eine Fortsetzung finden.
Doch nicht nur hier fand das neue Konzept Anklang. Die Mostwochen um die Geschichte des Hölzerlips zu erweitern, war die richtige Entscheidung und wird mit einer ähnlichen Erweiterung im nächsten Jahr wieder an den Start gehen. „Unterm Strich hatten wir so viele Besucher bei unseren Mostwochen-Veranstaltungen wie noch nie“, schließt Haas seine Ausführungen und bedankt sich noch einmal ausdrücklich bei allen Akteuren und augenzwinkernd auch gen Himmel, denn das Wetter spielte hervorragend mit.

 

Fotostrecke zu den Mostwochen 2015

Weitere Informationen

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeindeverwaltung Waldbrunn gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Tourist-Information in der Katzenbuckel-Therme oder die Gemeindeverwaltung Waldbrunn wenden.