Gemeinde Waldbrunn

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Infos für unsere Gäste und Bürger

Spende Wünschewagen

Waldkatzenbacher Jugend spendet 1.300 Euro an den Wünschewagen Mannheim

Dorfspiele in Kooperation mit dem VfR Waldkatzenbach für guten Zweck

Bild: Das Bild zeigt von links Nicolas Haas, Miguel Wagner, Edda Cappel vom Wünschewagen des ASB Mannheim, Tobias Springer, BM Markus Haas und der VfR Vorsitzende Uwe Bornmann

WALDBRUNN. Gemeinschaft, Empathie und Menschlichkeit sind nicht immer selbstverständlich umso schöner aber ist es, sie zu erleben und Gutes zu tun. In einer Zeit in der jeder seiner Wege geht, man sich seltener sieht und die alte Gemeinschaft aufbricht, erwacht beim ein oder anderen die Lust das „Wir“ zu stärken. Manchmal gelingt das auch und manchmal tut man am Ende damit obendrein etwas sehr Gutes.
Der Grund warum der Nachwuchs des Waldbrunner Ortsteils Waldkatzenbach um Nicholas Hass, Tobias Springer und Miquel Wagner heute 1.300 Euro an den Wünschewagen spendete, war ursprünglich dieser Wunsch. Daraus entstanden in Kooperation mit dem VfR Waldkatzenbach zwei „Ober- gegen Unterdorf-Fußballspiele“ und heuer die „Dorfspiele“, bei dem die Teilnehmer launige Aufgaben wie Baumscheiben sägen,  zu bewältigen hatten. Schnell war klar, dass der Erlös der Veranstaltung dem Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bundes Mannheim zu Gute kommen soll. Leider begann es schon früh am Nachmittag zu stürmen und so fiel der Erlös aus der Bewirtung nicht ganz so hoch aus, wie Tobias Springer sagt. Dennoch freut man sich mit dem Geld Menschen, denen nicht mehr viel Zeit bleibt, einen letzten Wunsch zu erfüllen.
Wie Bürgermeister Markus Haas bei der Scheckübergabe an Edda Cappel vom Wünschewagenteam erzählt, sei dies bereits die dritte Spende aus Waldbrunn an das Projekt  des Arbeiter-Samariter-Bundes. Darauf ist die Gemeinde sehr stolz, ehrenamtliches Engagement und Mitgefühl seien kostbar.
Rund 100 Ehrenamtliche seien auch am „Wünschewagen Mannheim – letzte Wünsche wagen“ beteiligt um schwerstkranken Menschen jeden Alters, die ohne finanzielle Mittel sind, einen Herzenswunsch zu erfüllen. Auf Berge und ans Meer ist man schon gefahren, die Wünsche der Sterbenden sind vielfältig und so einzigartig wie die Menschen selbst. Neben all dem Leid, gibt es dann auch viel Freude und Glück, wie Frau Cappel erzählt.
Für den Verein VfR Waldkatzenbach sei es selbstverständlich die Ideen der Jugend, die alle seit frühester Kindheit im Verein mitspielen zu unterstützen, wie der Vorsitzende Uwe Bornmann versichert. Er verriet auch, dass es im nächsten Jahr wieder Dorfspiele geben wird und die Jugend weiterhin den Erlös für einen guten Zweck zur Verfügung stellt.

 

Infos:

https://www.asb-rhein-neckar.de/kontakt/wuenschewagen/

http://www.mtb-waldkatzenbach.de/

Weitere Informationen

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeindeverwaltung Waldbrunn gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Tourist-Information in der Katzenbuckel-Therme oder die Gemeindeverwaltung Waldbrunn wenden.