Gemeinde Waldbrunn

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Die Gemeinde informiert

Gelbes Band

„Das Gelbe Band“ –Zeichen gegen Obstverschwendung

Die Früchte gekennzeichneter Bäume dürfen von jedermann beerntet werden

Die Gemeinde Waldbrunn beteiligt sich auch in diesem Jahr an der landkreisweiten Aktion „Das gelbe Band“. Damit setzt der Neckar-Odenwald-Kreis erneut ein Zeichen für den Erhalt des Landschaftsbildes, gegen Lebensmittelverschwendung und unterstützt so die Verwertung von leckerem Streuobst.
Die Streuobstbäume wurden in diesem FrühjahrJahr von SpätfrostFrost verschont. Die Bienen sind fleißig geflogen und so zeichnet sich eine üppige Obsternte ab. Oft können größere Obstmengen von den Eigentümern nicht vollständig verwertet werden. Das Gelbe Band schafft hier Abhilfe. Wo es hängt, ist Teilen angesagt.
 
Welche Früchte ernten, welche nicht?
Obstbaumbesitzer, die ihr Obst zur Ernte durch jedermann freigeben, markieren Ihre Bäume mit einem Gelben Band. Damit weiß die Bevölkerung, dass diese Bäume für den eigenen Verbrauch und in haushaltsüblichen Mengen abgeerntet werden dürfen. Anders die Früchte von nicht gekennzeichneten Bäumen. Sie sind, wie schon jetzt, tabu und dürfen nicht genutzt werden!
 
Vorsicht ist die Mutter der Obstkiste
Bei der Obsternte von mit einem Gelben Band gekennzeichneten Bäumen ist Vorsicht geboten. Es gilt: ein jeder agiert auf eigene Gefahr und ist somit für seine Sicherheit (z.B. beim Besteigen von Leitern) selbst verantwortlich. Dass Gelbe Band-Bäume nicht beschädigt werden und dass Grundstücke nach der Ernte wieder ordentlich verlassen werden, versteht sich von selbst.
 
Koch- und Backkurs im September
Obstbaumbesitzer erhalten Gelbe Bänder kostenlos in der Tourist-Info Waldbrunn in der Katzenbuckel-Therme. Begleitend zu dieser Aktion bietet der Fachdienst Landwirtschaft, Sachgebiet Ernährung und Hauswirtschaft, am Dienstag, den 20. September einen Kochworkshop „Kochen und Backen mit Streuobst“ an. Streuobstwiesen prägen wesentlich das Landschaftsbild des Neckar-Odenwald-Kreises. Sie sind für die Biodiversität, insbesondere im Hinblick auf Insekten und Vögel, von existenzieller Bedeutung und deswegen besonders erhaltenswert", so Bürgermeister Markus Haas.
 

Weitere Informationen

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeindeverwaltung Waldbrunn gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Tourist-Information in der Katzenbuckel-Therme oder die Gemeindeverwaltung Waldbrunn wenden.

Gemeinde Waldbrunn

Alte Marktstr. 4
69429 Waldbrunn
Fon: 06274/930-0
Fax: 06274/930-230
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag
8:30-12:00 und 13:30-16:00 Uhr

Mittwoch
geschlossen

Donnerstag
8:30-12:00 und 13:30-18:00 Uhr

Freitag
8:30-12:00 Uhr